3-/4-Punkt Biegeprüfung (ASTM D 7264)

vierpunkt Der Biegeversuch nach ASTM D 7264-07 ist ein Drei- oder Vierpunkt-Biegeverfahren zur Ermittlung der Biegeeigenschaften von faserverstärkten Kunststoffen. Es wird mit konstanter Geschwindigkeit von 1mm/s bei Standardprüfkörpern bis zum Versagen oder bis zu einer vorgegebenen Verformung geprüft, wobei die aufgebrachte Kraft sowie die Durchbiegung gemessen werden. Der Prüfkörper besteht aus faserverstärkten thermo- oder duroplastischen Kunststoffen. Er ist rechteckig und flach und weist ein Länge:Höhe-Verhältnis von 32:1 auf.

Beim Vierpunkt-Biegeverfahren entsteht zwischen den beiden Druckfinnen ein konstantes Biegemoment. Im Vergleich zum Dreipunkt-Biegeverfahren sind die Druckspannungen an den mittig angreifenden Druckfinnen geringer.

Hinweis: Das Versagen muss auf der Außenseite des Probekörpers auftreten. Andere Versagensarten wie interlaminare Scherbeanspruchung oder Zerdrücken unter den Auflagern bzw. der Druckpinne müssen ausgeschlossen sein, um nutzbare Werte aus dem Versuch zu erhalten.