Iosipescu-Schubvorrichtung GZ IS-20

Für die Durchführung von Schubversuchen nach ASTM D5379 wird eine Iosipescu-Schubvorrichtung für die Verwendung in allen gängigen Universalprüfmaschinen verwendet. Diese Schubvorrichtung ist für die statische Charakterisierung der Schubeigenschaften von faserverstärkten Kunststoffen geeignet.

Der Schubversuch nach ASTM D5379 wird mittels einer unsymmetrisch belasteten Vierpunktbiegeprobe durchgeführt. Die Probe wird dabei in der Iosipescu-Vorrichtung eingespannt und über zwei relativ zueinander beweglichen Profile belastet. Die Lasten werden über vier Bereiche in die Probe eingeleitet. Eine Kerbung der Probe legt den Ort des Versagens fest. Die Werkstoffbelastung im Probekörper ist eine Querkraft- Schubspannung.
Als einer der Vorteile des Iosipescu-Verfahrens kann seine einfache und flexible Durchführung gelten. Mit dieser Methode können ein- und mehrachsig orientierte Laminate mit beliebiger Faserorientierung unter geringem Aufwand geprüft werden.

Eigenschaften

  • Kompakte und sehr hochwertige Prüfvorrichtung für Prüfkräfte bis max. 20 kN
  • Exakte Ausrichtung und Zentrierung des Probekörpers durch zentrale Einstellehre
  • Rostfreie Ausführung aller Komponenten ermöglicht Einsatz in Klimakammern (-60…+150 °C)
  • Anschluss an alle gängigen elektromechanischen und servohydraulischen Universalprüfmaschinen
  • Durchführung von Schubversuchen gemäß ASTM D5379

Zubehör

  • Adapter zum Anschluss an alle gängigen elektromechanischen und servohydraulischen Universalprüfmaschinen

Normen

  • ASTM D5379, “ Standard Test Method for Shear Properties of Composite Materials by the V-Notched Beam Method”, ASTM, 2012