Werkstoffprüfungen

Grasse Zur Composite Testing betreibt an seinem Standort in Berlin ein nach DIN EN ISO 17025:2005 akkreditiertes Materialprüflabor. In diesem Prüflabor werden alle relevanten Prüfungen an faserverstärkten Kunststoffen durchgeführt. Darüber hinaus werden Materialprüfungen an weiteren Werkstoffen wie Stahl, Aluminium, allgemeine Kunststoffe, Glas, Holz und Beton durchgeführt. Bei allen Prüfungen steht die Qualität der Werkstoffprüfung im Fokus, gefolgt von Das Unternehmen bietet einen kompletten Service zum Composite Testing an. Gemeinsam mit Ihnen als Auftraggeber erreichen wir das Ziel einer präzisen und anwendungsgerechten Materialprüfung.

Quasi-statische Werkstoffprüfung

Zur Bestimmung quasi-statischer Materialkennwerte führen wir Werkstoffprüfungen an elektromechanischen Prüfmaschinen im Kraftbereich von 1 …100 kN durch. Dabei kommen modernste Prüfmaschinen zum Einsatz, die fortlaufend gewartet und kalibriert werden und über umfangreiches Zubehör (z.B. Einlesen von mehreren Dehnungsmeßstreifen, Klimakammern, Extensometer, verschiedener Probekörper-Klemmsysteme,…) verfügen. Wir prüfen für Sie nach alle gängigen Prüfverfahren entsprechend DIN EN ISO bzw. ASTM. Zusätzlich verfügen wir über ein umfangreiches Know-How von Normen aus anderen technischen Anwendungsbereichen. Gerne beraten wir Sie bei Ihren Herausforderungen zu produktionsbegleitenden Prüfungen zur Qualitätssicherung oder zu F&E-Projekten und erstellen Ihnen unverbindlich ein Angebot.

Zyklische Werkstoffprüfungen (Betriebsfestigkeitsuntersuchungen)

Die zyklischen Werkstoffprüfungen werden an servohydraulischen Prüfmaschinen im Kraftbereich von 1…50 kN durchgeführt. Für die Anwendungen stehen ebenfalls multifunktionale Meßverstärker zur Erfassung von Dehnungen, Temperaturen und weiteren Größen zur Verfügung. Die Probekörperklemmung erfolgt über hydraulische Keilspannsysteme zur Flach- und Rundeinspannung (0…25 mm). An den servohydraulischen Prüfmaschinen können Betriebsfestigkeitsuntersuchungen, ein- und mehrstufige Dauerschwingversuche, Ermüdungsversuche und Lastkollektivuntersuchungen zur Ermittlung von Wöhler- und Haigh-Diagrammen durchgeführt werden.

Weitere Services

Bei Bedarf fertigen wir gemäß Ihren Wünschen Plattenmaterial aus faserverstärkten Kunststoffen. Nach den Vorgaben unserer Auftraggeber fertigen wir hochpräzise Probekörper aus faserverstärkten Kunststoffen mittels CNC-Frästechnik unter Beachtung einer korrekten Faserorientierung und unter Einhaltung der notwendigen Toleranzen für die Fertigung exakter Probekörperränder. Die Probekörper werden mittels kalibrierter Messwerkzeuge vermessen. Bei Bedarf erfolgt die Applikation von Dehnungsmessstreifen auf den Probekörpern, um eine exakte Bewertung der Werkstoffverformung während der Werkstoffprüfung zu ermöglichen. Die Grasse Zur Ingenieurgesellschaft besitzt in der Anwendung von elektromechanischen und servohydraulischen Prüfmaschinen umfangreiche Erfahrung und stattet diese Prüfmaschinen nach Bedarf mit selbstentwickelten Vorrichtungen aus. So bestücken wir im Auftrag Prüfmaschinen mit Verdrehsicherungen, Spliterschutzeinhausungen sowie DMS-Anschlußboxen. Darüber hinaus entwickeln wir auch gemeinsam mit unseren Kunden neue Prüfsysteme. Wir sind dabei nicht auf die schon beschriebenen Charakterisierungen festgelegt. So ist beispielsweise mit dem System GZ RA-20 eine standardisierbare Lösung zur Bestimmung der Resthaftkraft von integrierten Trennmitteln entstanden.

Weitere Informationen