• DIN Innovationspreis 2014 an Grasse Zur

    Innovation hängt eng mit erfolgreichem Wissenstransfer zusammen. Das DIN hat am 8. April auf der Hannover Messe die GRASSE ZUR COMPOSITE TESTING mit dem INNOVATIONSPREIS 2014 für die Überführung ihres innovativen Verfahrens zur Schubprüfung an Faserverbundwerkstoffen in die anwendungsorientierte Praxis ausgezeichnet.

    Die bisherigen Prüfverfahren für Faserverbundwerkstoffe sind häufig für die besonderen Anforderungen der neuen Werkstoffe nur bedingt geeignet. Das gilt insbesondere für die Bestimmung der Schubeigenschaften. Bei der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) ist ein erster Prototyps des Schubrahmens unter Initiierung von Dr.-Ing. Volker Trappe entstanden. Da es für einen solchen Schubrahmen Nachfragen aus der Industrie gab, wurde das Verfahren zu einem Schubprüfsystem weiterentwickelt und für den industriellen Einsatz optimiert. Mit der Dokumentation des Verfahrens in der DIN SPEC 4885 konnten die Bekanntheit und die Akzeptanz der Schubkennwertermittlung mittels Schubrahmen signifikant gesteigert werden.

    Auch der DIN und die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) berichten in eigenen Pressemitteilungen von der Auszeichnung an GRASSE ZUR COMPOSITE TESTING.

     

Comments are closed.